Grossratswahlen 2020

Umweltziele – weil die Zeit drängt 

 

Trotz Corona dürfen die Umweltprojekte nicht auf die lange Bank geschoben werden. Die drängende Zeit und die Klimaerwärmung lassen keine Kompromisse mehr zu.

Ich setze mich dafür ein, dass die CO2-Emmissionen reduziert und alternative, wirtschaftliche Lösungen gefördert werden. Der Aargau hat die Grundlagen und Standortvorteile, sich mit Innovation als Vorreiter für saubere Technologien zu positionieren.

Stimmrechtsalter 16 – weil die Zukunft den den Jungen gehört

 

Wo wären wir heute in der Klimapolitik ohne Greta und die Klimajugend, die im Jahr 2019 weltweit so mutig für ihre Anliegen auf die Strassen gingen?

Ich stehe hinter dem Stimmrechtsalter 16, weil die Entscheidungen, die wir heute treffen, die Zukunft der Jungen bestimmen. Die Jugend hat gezeigt, dass ihnen Politik und das Klima wichtig sind, wieso also sollten sie ihre Zukunft nicht mitgestalten dürfen.

Liberale Gesellschaft –

weil Bedürfnisse so individuell sind, wie wir selber

 

Verschiedene Lebensformen und -abschnitte bedingen individuelle Lösungen. Unser System soll flexibler werden und Chancengleichheit fördern.

Ich engagiere mich für einen Aargau, der Vereinbarkeit von Familie und Beruf fördert, Bildung stärkt und Weiterbildungen unterstützt sowie Reformen bezüglich Altersvorsorge und Steuerrecht vorantreibt.

Kommunale Interessen vertreten –  

Gemeinden entlasten

 

Meine Erfahrungen als Einwohnerrätin und Kommissionsmitglied haben mir gezeigt, dass Entscheide auf Kantonsebene das Gemeindebudget arg belasten können.

Als Grossrätin werde ich mich dafür einsetzen, dass die Gemeindeinteressen auf Kantonsebene vertreten werden. Statt etwa Gesundheitskosten einfach abzuwälzen, sollen nachhaltige, langfristige Lösungen gesucht werden.

Für einen echten Nettolohn –

oder gegen die Schuldenfalle ‘Steuern’

 

Der Kanton Bern hat es vorgemacht, zieht der Kanton Aargau nach?

Die jährliche Steuerrechnung gilt als grösste Schuldenfalle. Dem Kanton und den Gemeinden entgehen aufgrund von Ausständen jedes Jahr Millionen an Steuereinnahmen. Statt über Budgetkürzungen und Steuererhöhungen zu debattieren, würde ein direkter Steuerabzug beim Lohn Arbeitnehmer, Betreibungsämter und die Staatskassen entlasten.

Ich plädiere dafür, dass im Kanton Aargau ein direkter Steuerabzug beim Lohn erneut geprüft wird und Aufwand versus Kosteneinsparung seitens des Staates klar aufgezeigt werden.

Sportförderung –

damit der Aargau fit bleibt

 

Sport gilt als wichtige Grundlage für Gesundheit, gesellschaftliches Zusammenleben, Integration und Jugendförderung.

Ich setzte mich dafür ein, dass im Kanton Aargau ein breites Sportangebot gefördert wird und eine intakte Infrastruktur zur Verfügung steht.

Smartspider von Smartvote
Politkarte von Vimentis
Smartspider von Vimentis